Heiko Zimmermann
SAP-Berater, System Engineer und Entwickler.

Weblog

Heute nacht habe ich erfolgreich meine vServer bei Hetzner auf OpenBSD 6.3 aktualisiert.

Das Upgrade selbst ist gemäß Upgrade Guide sehr einfach. Ich hatte mich für den Weg bsd.rd herunterladen, und in diesen zu booten, entschieden. Das hat auch mit dem vollverschlüsselten System problemlos funktioniert.

Die einzige Schwierigkeit war, dass danach IPv6 nicht mehr ging. Die Lösung ist sehr einfach, wenn man sie kennt. ;)

In den 6.2-current Notes war ein Eintrag, der jetzt nun auch im Upgrade Guide hinterlegt wurde. Vielen Dank an Markus Lude vom OpenBSD Team.

If you need the old style stateless address calculated from the layer 2 address (i.e. ethernet mac address) put -soii into the /etc/hostname.if file.

Das betrifft offensichtlich Hetzner und einige weitere Virtual Server Provider.

Demnach sieht also /etc/hostname.vio0 bei Hetzner so aus:

inet 172.31.1.100 255.255.255.0
inet6 2a01:4f8:c0c:xxxx::2 64
-soii

 

Und /etc/mygate so:

172.31.1.1
fe80::1%vio0

Wenn man das beachtet läuft alles wie gewünscht.